we blog our sex ;-)
  Startseite
  Archiv

 

http://myblog.de/we-blog-our-sex

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
sonntag abend... nen typen im chat kennengelernt!
f?r einen ons bei mir zu hause verabredet...
guter sex... was ist das?
ich erwische immer die m?nner, die schon bis zum hals voll sind und nach drei st?ssen abschiessen!
naja, jedefalls hat ich mal wieder sex.
was man/frau nicht alles daf?r macht... der typ hatte ?berall haare und war riesig... er bevorzugte wohl die mann oben-frau unten-stellung... uff, teilweise war atmen gar nicht drin...!
aber ich kann ja nicht nur schlechtes erz?hlen... er hat total gut gerochen... wenn nur der sex auch so gut gewesen w?r... *lol*
7.10.04 10:10


Dick und Dick gesellt sich gerne

Die letzen zwei Jahre war ich damit besch?ftigt, zu zu nehmen. Das ist ein komischer Vorgang, mein K?rper wurde mir so fremd. In meine Klamotten passe ich schon lange nicht mehr, also musste eine neue Garderobe her. Das ist mit ein wenig Geld leicht zu bew?ltigen. Schwieriger werden andere Sachen. Pl?tzlich wird?s eng im Kinosessel. Durch den Liftspalt kann ich mich auch nicht quetschen. Am meisten zugenommen hatte ich am Bauch, sehe aus wie im 4 Monat schwanger. Kann durchaus seinen Vorteil haben im Bus *har har*. Wo der Bauch aber stresst: Beim Sex mit einem dicken Mann. Die Rechnung ist einfach: dicker Bauch plus dicker Bauch = Kunstturnen im Bett. Die Besteigung zwecks Reiterstellung wird zu einem Trip auf den Mount Everest. Spontane Stellungswechslungen sind schwierig und immer mit einem Keuchen verbunden. Man st?hnt, man murkst, man hat trotz allem guten Sex. Beim Lecken kommt einem ja kein Bauch in die Quere.

Kurz vor diesem Gebirgsfick hatte ich Besuch von einem ONS. Ich hatte ehrlich gesagt Angst, das kleine W?rstchen zu erdr?cken. Darum machte ich es mir in der Missionarsstellung gem?tlich. Andersrum h?tte ich bef?rchtet, meine Arme w?rden einknicken und er unter mir ersticken. Der Sex war gelinde gesagt nicht so toll, genauer so schlecht wie schon lange nicht mehr. Das lag nicht nur an seinem Statement, er sei sofort gekommen und habe nur meintwegen weiter gefickt. Hallo? Hat der Kerl mal was von platzenden oder abgerutschten Kondomen geh?rt? W?rde ich nicht die Pille nehmen, w?re ich in die Luft gegangen. Aber ich h?tte es ja wissen m?ssen, so jung und d?nn wie das B?rschchen war. Werde mich in Zukunft wieder auf den Mount Everest schwingen. *keuch*
7.10.04 14:29


statt einem gem?tlichen doppelzimmer mit riesigem bett hat mich ein harter boden und schlafsack erwartet. und eigentlich wollte ich ja auch was von ihm haben, wenn ich schon mit ihm unterwegs bin. auch wenns "nur" mein ex ist. eigentlich ist der sex mit dem ex nicht schlecht. ein wenig mehr zeit und ein bett w?re ab und zu nicht schlecht.

drum eigentlich meine vorfreude - jedenfalls in sexueller hinsicht - auf das wochenende mal ein bisschen mehr zeit zu haben.

und am ende lagen wir da auf dem kalten steinboden. mittendrin, statt nur dabei. weil um uns rum wurde lautstark gefeiert. wenn ich nicht so m?de gewesen w?re, h?tt ich mich sogar aufgeregt. *grins*

mitten in der nacht werde ich wach und bemerke was an meinen f?ssen. ich rappel mich halb auf und sehe wie jemand sich zwischen uns auf h?he der knie gequetscht hat, er hatte kalt. klar, so ohne schlafsack. *fg* hab mich umgedreht und weitergepennt. sp?ter wache ich erneut auf. nun lag der kerl doch wirklich auf h?fth?he und ich konnte so schnell nicht mehr einschlafen, er zitterte! morgens lag er dann wirklich zwischen uns. er hatte dann aber glaub verstanden dass er st?rt und ist aufgestanden.

es d?mmerte langsam, ich rutschte n?her zu ihm hin. wir k?ssten uns... wir ?ffneten die reisverschl?sse und rutschten noch n?her. bei ihm war sch?n warm und ich merkte, dass er lust auf mich hatte. ab und zu fiel die t?r ins schloss, leute gingen vorbei... er bat mich ihn zu blasen. zuerst zierte ich mich. schliesslich h?tten die uns ja bemerken k?nnen - weil offiziell waren wir ja kein paar (er hat eine freundin *fg). ich gab nach... er bem?hte sich leise zu sein und ich merkte wie es ihm schwer fiel. ich war dann nat?rlich so fies und hab ganz sch?n langsam alles rausgez?gert... er wollte dann noch mit mir schlafen. mir l?schte es dann aber bei der vorstellung jetzt halbnackt aus dem schlafsack zu kriechen und zu ihm zu schl?pfen ab. weil das was zwischen uns abging muss ja wirklich nicht jeder bemerken.

ihm hats anscheinend gefallen, er bemerkte dann nur "hach, so sollte man jeden morgen aufstehen". ich verkniff mir ein "musst halt mal deine freundin fragen...".
7.10.04 14:53


willkommen in unserem blog... in den n?chsten tagen werden wir uns vorstellen und in der n?chsten zeit von unseren sex-erlebnissen/tr?umen usw. bloggen!!!

7.10.04 23:19


Nun handelt es sich bei mir um ein etwas erfahreneres Exemplar als meine "Bettgenossinnen", namentlich 39j?hrig, was ja auch seine Vorteile hat, weil man evtl. ?ber einen groosssen Schatz an Geschichten verf?gt...Damals an diesem Tag, an dem ich dieses Fliegengewicht mit grosser Nase kennenlernte, ahnte ich ja noch nicht, in welche Dimensionen die Kerle vordringen k?nnten - schon beim ersten Mal. Irgendwie hab ich glaube ich einen Hang zu schr?gen V?geln (vielleicht auch zum schr?gen v?geln???) oder es ist einfach mein Helfersyndrom, heute denke ich viel dar?ber nach, damals hab ichs einfach getan. Lockig flockig ging ich mit allem nach Hause, was nicht niet- aber doch nagelfest war! Also dieser Jungspund (von dem Muster bin ich bis heute nicht abgekommen, aber inzwischen passt rein biokomisch ja ein 10 Jahre J?ngerer gut zu mir, weil die k?nnen einfach l?nger und lieber...)was wollt ich jetzt sagen, ach jaaa, f?ngt der doch an, mich zu beschimpfen, so mittendrin und ohne Vorwarnung!!! So als "geile Sau" tituliert zu werden fand ich doch recht seltsam, zumal ich immer auf seine Nase starren musste, und eigentlich wollte ich die Sache dann beenden, habs aber nochmal probiert um zu testen, ob das nur ein verbaler Ausrutscher war oder ob er es braucht zum anturnen: und siehe da, er brauchte es!!!! (Das n?chste Mal kam:" Du fickst so geil, du Sau") Dann war f?r mich Schluss mit Lustig, aber er fand es glaub ich noch gut, weil anschliessend hatte ich ihn auf den Hacken, Nachts vor meinem Haus mit Herbert Gr?nemeyers "Vollmond" voll aufgedreht (Das ?ltere Semester unter uns kennt diesen Song wohl noch). Naja, bin dann ausgewandert und habe mir andere Locations gesucht...
10.10.04 14:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung